SCHMECKT AUCH DER UMWELT

Für den Klimawandel ist unsere Ernährung einer der wichtigsten Faktoren überhaupt. Die Erbse weist nicht nur eine hervorragende CO2-Bilanz auf, sondern bindet zudem Stickstoff.

So verbessert sie aktiv die Qualität von Ackerböden und verringert den Ausstoß an Distickstoffmonoxid, einem noch schädlicheren Klimakiller als CO2.

das
drumherum
muss stimmen

Wir finden:

Wer Lebensmittel herstellt, muss Klimaschutz von Grund auf mitdenken.

Da gehört die Verpackung natürlich dazu.

Unsere besteht bereits zu 82% aus nachwachsenden Rohstoffen – so ist z. B. der Deckel aus Zuckerrohr hergestellt – und unser Ziel ist es, möglichst bald die 100% zu erreichen. Wir produzieren außerdem in Deutschland, auch um lange Transportwege zu vermeiden.